Dip-dye Zopf (mit Haartressen)

Veröffentlicht auf von Xarinia

Dip-dye Zopf (mit Haartressen)

Nach langer Zeit hatte mich mich entschieden meine Haare kürzer schneiden zu lassen und bin damit auch super zufrieden. Da ich aber lange Haare mag, habe ich mir Extensions zugelegt, die ich dann färben kann ohne das Eigenhaar zu beschädigen. Der Vorteil der Clip-In Extensions ist, dass man diese in verschiedenen Längen und Farben einfach ins Eigenhaar "clipsen" kann.

.Man benötigt aber auf jeden Fall Echthaar, damit es umgefärbt werden kann. Am besten funktioniert sehr blondes Haar.

Ich habe mir zwei Clip in Extensions Tressen bestellt und mir diese zwei Haarteile eingetönt. Oben schwarz wie mein Eigenhaar und unten mit einer Directions Töung. Die Farben die ich benutzt habe sind Rose Red und Lagoon Blue jeweils pur ohne Spülung oder Wasser. Nachdem ich dann das Haarteil mit kaltem Wasser gewaschen habe, habe ich ich paar Wellen mit meinem Lockenstab reinfrisiert damit das Haar besser fällt. Es kann natürlich auch geglättet werden.

Dip-dye Zopf (mit Haartressen)Dip-dye Zopf (mit Haartressen)Dip-dye Zopf (mit Haartressen)
Bsp. Blond
Bsp. Blond

Das Haarteil kann dann einfach ins Eigenhaar reingeclipst werden. Da die Haartresse etwas dünn ist und für "offenes Haar" zu dünn ist, sollte man sich dann entweder einen Zopf oder Zwei Zöpfe binden. Die Haare können dann z.B. gelockt oder toupiert werden.

Entweder man benutzt eine Tresse oder beide Tresse, um ein zweifarbiges Dip-dye zu bekommen.

Diese Methode eignet sich sehr gut, um sein Eigenhaar nicht zu färben. Man kann natürlich das Ganze auch umgekehrt machen mit z.B. blondem Haar.

- Xarinia -

Veröffentlicht in Haare