Haaransatz-Farbe

Veröffentlicht auf von Xarinia

Haaransatz-Farbe

Um einen schnell sichtbaren Ansatz zu verstecken oder ein wenig Farbe in die Haare für kurze Zeit zu tönen, habe ich mehrere Möglichkeiten getestet. Es geht hier um Tönungen, welche direkt nach EINER HAARWÄSCHE auswaschbar sind. Dieses ermöglicht dann einen schnelleren Farbwechwsel und außerdem eigenen sich diese Methode auch hervorragend, wenn du einfach ein paar bunte Haare ausprobieren möchtest.

Auf den Bildern sieht man leider nur einen Teil vom Ansatz getönt, aber ich habe da noch mit einem helleren rosa die Strähnchen etwas verlängert.

Ausprobiert habe ich:

Haaransatz-Farbe
Beispiel: Orange
Beispiel: Orange

Hair-Makeup

  • Vorteile: Die Farbe hält perfekt und die Haare verkleben dabei nicht. Beim Auftragen trocknet es schnell und färbt nicht ab. Die Farbe ist Wasserfest und lässt sich sehr gut auftragen dank dem Schwamm.
  • Nachteile: Zu wenig Produkt drin und der Preis ist zu hoch (ca. 17,00 €). Außerdem ist die Farbauswahl zu gering.

Farbspray

  • Vorteile: Die Farbe färbt nicht ab und lässt sich mit einem Schwamm ebenfalls sehr gut auftragen,(sprühen geht auch, aber ist nicht so gut), Das Spray ist vom Preis sehr günstig (ca. 5-8 €) und man kann es sehr oft anwenden. Die Farbauswahl ist auch viel größer.
  • Nachteile: Es klebt, weil es mit Haarspray vermischt ist.

Haarkreide:

  • Vorteile: sehr günstig und man bekommt ein Set mit vielen Farben.
  • Nachteile: Die Haare sind sehr trocken und wirken matt. Außerdem können sie schnell zusammenkleben, wenn diese Haarspray fixiert wurden. Außerdem krümelt die haarkreide beim normalen auftragen.

    Auftragemöglichkeiten Haarkreide und Farbspray
  • Auftragen von Farbspray : Das Spray In eine Schüssel sprühen, ganz wenig Wasser dazugeben, und mit Schwamm nehmen und Auftragen)
  • Für eine Auftragemöglichkeit der Haarkreide habe ich auch ein kleines Video gemacht.

Die Haarkreide lässt sich per Schwamm und etwas flüssiger besser ins Haar verteilen und krümelt dann auch nicht.

Beispiel: Pastell Rosa
Beispiel: Pastell Rosa

Ergebnis:
Ausprobiert habe ich 3 Möglichkeiten. Alle Möglichkeiten sind für diese "Ansatzfarbe" sehr gut geeignet. Es gibt jeweils vor -und Nachteile. Am besten ist zwar das Hair-MakeUp, allerdings ist das sehr teuer und es gibt nicht viele Farben zur Auswahl. Am günstigsten und mit der größten Farbauswahl, ist die Haarkreide. Leider wirkt die Kreide auf den Haaren trocken und matt. Das Farbspray ist eigentlich auch ganz okay, allerdings verkleben da schnell die Haare, aber dafür stimmen Preis und Farbauswahl.

Getestet habe ich jetzt das Farbspray und das Hair-MakeUp in rot und die Farben ließen sich ohne Probleme auswaschen. Bei der Haarkreide habe ich auch andere Farben ausprobiert die sich ebenfalls ohne Probleme auswaschen ließen. (Reinigunsshampoo)

- Xarinia -

Veröffentlicht in Haare