Kein Gelbstich ohne Silbershampoo

Veröffentlicht auf von Xarinia

Kein Gelbstich ohne Silbershampoo

Nach mehrfachem Haarfarbenwechsel bin ich immer wieder zu blonden Haaren zurückgekehrt. Schwierig ist dabei immer, wie man den Gelbstich wieder aus den Haare bekommt. Durchsucht man das Internet findet man natürlich die Lösung: Silbershampoo. Klar, funktioniert das. Aber oftmals hat man das Problem, dass man nicht abschätzen kann, wie lange denn dies einwirken muss. Lässt man es zu kurz einwirken, sieht man keine Veränderung. Lässt man es zu lange einwirken, sind die Haare an einigen Stellen lila. Und hat man sowieso vorher von dunkel zu hell blonidert, wird sowieso erst einmal alles fleckig.

Ich selbst benutze kaum noch Silbershampoo, da ich mittlerweile eine andere Methode habe, die ich viel besser finde (es geht auch schneller).

Natürlich ist alles auf eigene Gefahr hin. Ich denke, dass so evtl. ähnliche Haarfarben auch funktionieren (zum ab mattieren).

Das braucht man:

  • Haarfarbe (z.B. aus der Drogerie) Farbe: schwarz oder Schwarzblau
  • Pinsel
  • Färbe-Schale
  • viel Wasser

So funktioniert es

  1. Eine Messerspitze Farbcreme schwarz und 3 Tropfen Entwickler mit ca. 50 ml- 75ml Wasser mischen,
  2. Das Wasser färbt sich dann schon dunkler
  3. Ggf. noch mehr Wasser hinzutun
  4. Mit einem Pinsel SChNELL auftragen bzw. einmal über die Haare "spülen"
  5. Sehr kurze Einwirkzeit: Paar Sekunden, einwirken lassen bis gewünschter "Grauschleicher" auf den Haaren liegt
  6. Ausspülen.
Kein Gelbstich ohne Silbershampoo
Kein Gelbstich ohne Silbershampoo

Die Haare werden minimal dunkler, aber wirklich minimal Dafür legt sich ein Grauschleier auf die Haare. Ich habe so perfekt die Haarfarbe für meine Haarteile hinbekommen (und das bei einem Blondton, der wirklich sehr viele Nuancen hat).

Evtl. kann man sowas auch mit Spülung vermengen, um ggf. leichter schnell alle Haare zu erwischen. Wie lange diese "Farbe" hält, kann ich derzeit noch nicht sagen, da ich zu schnell wieder die Farbe wechsel. Aber man bekommt so in Sekunden den Gelbstich aus den Haaren und kann sozusagen selbst bestimmen, wie GRAU die Haare aussehen sollen.

Natürlich habe ich vorher auch meinen Gelbstich mit Silbershampoo und Grautönung wegbekommen, wobei ich Grautönung auch schon sehr gut fand. Allerdings ist diese Methode hier nicht nur günstiger, man braucht nach dem Blondieren keine extra Farbe noch stundenlang einwirken lassen und auf Lila Haare habe ich sowieso keine Lust wenn ich blond bleiben möchte.

Das Silbershampoo kann dann ergänzend benutzt werden, wenn die Haare bereits grau sind.

Leider habe ich keine Bilder direkt nachdem "eintönen" gemacht, aber ich habe zwei Selfies, wo man ggf. sehen kann, dass Pony zum Haarteil (lange Haare) gut passt, und der Pony wurde frisch blonidert und war gelb (mit Grünanteil von Alpine Green). Außerdem habe ich noch ein Bild vom Pony, den ich ebenfalls mit dieser Methode silbrig-blond gefärbt habe. Auf den Fotos wirken die Haare nicht grau, da ich meine Haare nicht grau haben wollte, sondern nur den Gelbstich entfernen wollte.

- Xarinia -

Veröffentlicht in Haare